(Aktuelles) Lieblingsbuch von…

Carsten Banse
Coach, Klärungshelfer

Wenn ich meinen Kunden nur einen Satz nennen oder eine Frage stellen soll.
Es wäre dieser/diese:

Was hält Dich ab?

Mein (aktuelles) Lieblingsbuch:

Ron Smothermon – Drehbuch für Meisterschaft im Leben
Der Inhalt aus meiner Sicht in einem Satz zusammengefasst:
Radikale Selbstverantwortung für das „eigene“ Leben übernehmen ist das einzige Mittel, um aus Opferhaltungen und Abhängigkeiten auszusteigen.
Wer sollte das Buch unbedingt lesen?
Eigentlich alle Menschen. Allerdings braucht es eine Grundvoraussetzung: Die Bereitschaft, sich von der Rechthaberei des eigenen Verstandes lösen zu können!
Mein persönliches Aha-Erlebnis mit diesem Buch:
Dass Schuld und Scham-Gefühle eine „Währung“ sind. Wenn ich etwas getan habe, wo ich mich mir oder anderen gegenüber ungünstig verhalten habe, „bezahle“ ich quasi damit, dass ich mich ja so unglaublich geschämt habe oder schuldig gefühlt. Und zack! Damit ist das Übel ja abgegolten; und ich kann es sofort wieder tun! Das Gegenteil ist: Auch hier die volle Verantwortung für mein Handeln zu übernehmen und die Konsequenzen zu tragen. Damit überhaupt entsteht erst die Chance, ungünstiges Verhalten zu verändern! Ich stehe dazu, fühle mich nicht mehr schuldig oder schäme mich und bin dann frei, das Verhalten abzustellen. Man denke nur an alle Fehler, die in Unternehmen gemacht werden. Immer und immer wieder.