Warum du eine Autorenseite bei Amazon haben solltest

Deine Autorenseite auf amazon
So machst du es richtig!

​Wenn du selbst schon ein Sach- oder Fachbuch geschrieben hast (oder noch schreiben möchtest), dann kommst du spätestens bei der Frage nach den möglichen Vertriebswegen nicht an Amazon vorbei. Obwohl Amazon heute einen gigantischen Umsatz mit dem Handel von Waren aller Art macht, liegen seine Wurzeln im Verkauf von Büchern: Bei seiner Gründung im Jahr 1994 war Amazon ein reiner Online-Buchhandel. Heute ist das Unternehmen Marktführer im Internethandel und hat nach wie vor die weltweit größte Auswahl an Büchern, CDs und Videos.

Dieser Hintergrund ist vielen Menschen bekannt, auch den meisten Autoren, die ich bei ihrem Weg von der Erstellung bis zum Vertrieb ihres Buchs begleite. Was die meisten nicht wissen: Amazon bietet jedem Autor die Möglichkeit, eine Autorenseite einzurichten. Und im Folgenden möchte ich dir vermitteln, warum du das unbedingt tun solltest!

Was ist die Amazon-Autorenseite?

Die Amazon-Autorenseiten sind ein Bereich des Amazon-Buchshops und können neben der Bibliografie des Autors auch dessen Biografie sowie Bilder, Videos sowie Links zur Webseite oder Social-Media-Seiten des Autors enthalten. Wie bei Amazon üblich finden sich hier neben den Angaben zum Autor selbst Links zu ähnlichen Produkten („Kunden kauften auch Bücher von“).

Das dient nach Unternehmensangaben dazu, „Kunden eine neue Möglichkeit zu geben, ihre Lieblingsautoren, ein neues Buch und mehr zu entdecken.“ Faktisch sind die Autorenseiten damit ein Werkzeug, das zur weiteren Vernetzung und damit idealerweise zu mehr Käufen innerhalb des eigenen Ökosystems führen soll. Und von diesem Werkzeug kannst du ebenfalls profitieren!

Wie richtest du deine Amazon-Autorenseite ein?

Sobald eines deiner Bücher bei Amazon geführt wird, kannst du am Programm „Author Central“ teilnehmen, indem du dich unter https://authorcentral.amazon.de anmeldest und dabei eines deiner Bücher – entweder über den Titel oder die ISBN-Nummer – auswählst, um dich als Autor zu identifizieren. Danach stimmst du natürlich noch den Nutzungsbedingungen von Amazon zu – und mehr musst du tatsächlich nicht tun.

Außer vielleicht noch ein kleines bisschen Geduld mitbringen, denn die Seite muss jetzt noch freigeschaltet werden, was aber meist innerhalb weniger Tage geschieht.

Wie sollte deine Autorenseite aussehen?

Kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem Aussehen deiner Autorenseite. Die Seite ist vom Aussehen eher schlicht und kann folgende Elemente enthalten:

Deine Biografie:

Deine Biografie muss über mindestens 100 Textzeichen verfügen und ist (nur) in einer Spalte auf der linken Seite deiner Autorenseite sichtbar – und davon auf den ersten Blick lediglich die ersten zehn Zeilen. Achte deshalb darauf, dass die Inhalte, die dich auszeichnen und für deine Zielgruppe interessant machen, am Anfang stehen.

Hast du auf diese Weise ausreichendes Interesse bei deinen (potentiellen) Lesern geweckt, finden diese weitere Informationen, wenn sie auf den Button „Mehr lesen“ klicken. Aber: Weil der Text dann trotzdem lediglich in derselben Spaltenbreite angezeigt wird wie zuvor, sind längere Texte eher schwer lesbar! Fasse dich also kurz und beachte das Motto: „So lang wie nötig, so kurz wie möglich!“

Deine Biografie sollte natürlich auf jeden Fall deine Erfahrungen sowie Hinweise darauf enthalten, warum du in welchem Bereich ein Experte bist bzw. warum dir ein bestimmtes Thema am Herzen liegt. Weitere spannende Fakten oder unterhaltsame Anekdoten aus deinem Leben kannst du dann ja auf deiner eigenen Webseite platzieren, auf der du deutlich mehr Raum und vor allem Gestaltungsmöglichkeiten hast. Denn auf deiner Autorenseite ist – jedenfalls derzeit – keinerlei Formatierung wie Fett- oder Kursivschrift oder gar HTML-Code möglich, sondern ausschließlich reiner Text.

Und wo wir gerade über deine Webseite sprechen: Hier in der Biografie besteht technisch die einzige Möglichkeit, die – durchaus erlaubten – Links zu deinem Blog, deiner Webseite oder eine Kontakt-Emailadresse zu hinterlassen.

Natürlich ebenfalls nur als einfacher Text. Wie ich das für mich gelöst habe, siehst du hier auf meiner Autorenwebseite.

Deine Bibliografie:

Die von dir bei Amazon veröffentlichten Bücher finden sich zweimal auf deiner Autorenseite. Zum einen direkt unter deinem Namen als Zeile, dann unterhalb der Rubrik „Autor-Aktualisierungen“ als Liste.

Diese Liste kann von Interessierten unter verschiedenen Aspekten gefiltert und sortiert werden. Die Reihenfolge der Bücher erfolgt in beiden Bereichen nach „Relevanz“ – mit anderen Worten: Sie wird durch einen nicht näher erläuterten Algorithmus gesteuert.  Sollten Bücher von dir in diesen Listen fehlen, kannst du sie im Backend deiner Autorenseite selbst hinzufügen.

Hinter allen Titeln der unteren Liste ist ein „Kaufen“-Button eingefügt, der es dem Leser ermöglicht, diesen Titel mit einem Klick zu erwerben. Die Autorenseite ist also ein bereits fertig eingerichteter Shop zum Vertrieb deiner Bücher, deshalb solltest du auf deiner Webseite oder deinen Social-Media-Seiten unbedingt einen Link zu deiner Autorenseite setzen!

Fotos:

Fotos erscheinen zusammen mit Videos in der Rubrik „Autor-Aktualisierungen“. Derzeit kannst du in dieser Rubrik bis zu acht Bilder hinzufügen sowie deren Reihenfolge festlegen. Die Bilder dürfen nur in bestimmten Formaten (JPG oder JPEG, keine GIFs, PNGs oder andere Formate) hochgeladen werden, nicht größer als 4 MB sein, und müssen zwischen 300 und 2500 Pixel in der Breite und Höhe haben.

Aber das reicht vollkommen aus, um mit diesen Bildern das zu erreichen, was ihr eigentlicher Zweck ist: Emotionen zu wecken! Weil die anderen Bestandteile der Autorenseite überwiegend aus den (automatisch generierten) Listen deiner Bücher und deiner Biografie bestehen, die aber keine gestalterischen Elemente enthalten kann, sind die Fotos (und Videos) in dieser Rubrik die Mittel der Wahl, um im wahrsten Sinne des Wortes den Menschen, die an dir als Autor und Person interessiert sind, ein Bild von dir zu vermitteln!

Und auch wenn Worte besser geeignet sind, komplexe Sachverhalte zu schildern und zu erklären (deswegen schreiben wir ja alle…), schafft es ein Bild wesentlich schneller und unmittelbarer, einen ersten positiven Eindruck von dir als „der Mensch hinter dem Buch“ zu prägen.

Das Bild sollte dich deshalb so zeigen, wie du dich im Kontext deiner Bücher selbst präsentieren möchtest! Dieser Aspekt wird von den allermeisten Autoren leider sträflich vernachlässigt.

Ein weiterer Tipp in diesem Zusammenhang: Die Bilder müssen nicht unbedingt alle dich zeigen, sondern können bspw. Zeitungsausschnitte oder Screenshots von Ereignissen sein, die dich oder deine Bücher betreffen. Die Rubrik heißt nicht umsonst „Autor-Aktualisierungen“!

Naheliegend in diesem Kontext sind Buchbesprechungen, Erwähnungen in Fachzeitschriften, Hinweise auf künftige oder Berichte über zurückliegende Veranstaltungen wie bspw. Lesungen – denk dabei aber immer bitte an die damit verbundenen Copyright-Fragen, wenn es um Bilder/Texte anderer Personen geht!

Videos:

Wie die Fotos erscheinen Videos auf deiner Autorenseite unter „Autor-Aktualisierungen“ und es können ebenfalls maximal acht Videos angezeigt werden. Mögliche Videoformate sind AVI, FLV, MOV, MPG, und WMV, die maximale Dateigröße für Videos beträgt 500 MB und die maximale Videolänge liegt bei 10 Minuten.

Auch hier gilt: Nutze die Gelegenheit, um dich, deine Bücher und – als Autor von Sach- und Fachbüchern – deine Expertise vorzustellen. Denkbar sind hier eine kurze Vorstellung von dir, ein Trailer zu deinem Buch, die Schilderung eines von dir gelösten (technischen) Problems oder eine Lesung (von Ausschnitten) deiner Bücher.  Behalte dabei aber im Hinterkopf, dass du nicht zwingend die volle mögliche Länge von zehn Minuten ausnutzen musst und solltest, wenn das nicht im Einzelfall – z.B. für die Darstellung komplexer technischer Sachverhalte – zwingend notwendig ist.

Du bist ohnehin besser beraten, längere Videos auf deiner Webseite oder deinem YouTube-Kanal zu platzieren. Hier geht es vor allem darum, dich „kurz und knackig“ als Person und als Experten für bestimmte Fragen zu positionieren. Das Medium „Video“ hat dafür ein enormes Potential – nutze es für dich!

An dieser Stelle ein Tipp zu Videos: Solltest du auf Social-Media-Plattformen aktiv sein, dann erlauben viele Plattformen eine maximale Videolänge von einer Minute. Das reicht völlig aus, um bestimmte Themen anzuteasern oder auf aktuelle Themen oder Veranstaltungen hinzuweisen. Und solche Videos kannst du dann einfach auf deiner Autorenseite einstellen und sie dadurch aktuell halten!

Die Funktion „Blick ins Buch“:

Diese Funktion ist nicht sofort verfügbar, sondern erst nach Anmeldung für das entsprechende Programm bei Amazon. Sie ermöglicht Interessierten, die an diesem Programm teilnehmenden Bücher im Volltext (natürlich in einem beschränkten Ausmaß) zu durchstöbern – und sich so einen ersten Eindruck vom Schreibstil des Autors und den Buchinhalten zu verschaffen.

Mehrsprachigkeit:

Du kannst deine Autorenseite in mehreren Sprachen anlegen, was sich insbesondere im Bereich von englischsprachigen Sach- und Fachbüchern anbietet. In diesem Fall empfehle ich dir, zumindest eine deutsch- und eine englischsprachige Autorenseite anzulegen!

Der „Folgen“-Button:

Unterhalb deines Porträts wird automatisch der „Folgen“-Button angezeigt, durch den Interessierte dich zu ihren Lieblingsautoren hinzufügen können. Dadurch werden sie automatisch darüber informiert, sobald ein neues Buch von dir verfügbar ist oder. Außerdem werden ihnen deine Bücher häufiger angezeigt, wenn sie bei Amazon herumstöbern.

Verlinkungen zu anderen Autoren / Hinweise für Autoren:

Ebenfalls automatisch hinzugefügt werden Verlinkungen zu anderen Autoren  („Kunden kauften auch Bücher von“) sowie ein Link zu Author Central („Sind Sie ein Autor?“) – auf beide dieser Inhalte oder deren Gestaltung hast du keinen Einfluss.

Was für weitere Möglichkeiten hast du im Backend?

Im Verwaltungsmenü deiner Autorenseite, dem Backend, hast du außerdem weitere Möglichkeiten:

Pseudonym:

Solltest du zusätzlich zu deinem regulären Autorenprofil noch unter einem Pseudonym schreiben wollen, weil du bspw. neben Sach- und Fachbüchern auch noch Romane schreiben möchtest, die du nicht mit deinem ersten Profil in Verbindung bringen möchtest, so ist das ebenfalls möglich.

Im Backend deiner Autorenseite kannst du ein Pseudonym anmelden und nach dessen Bestätigung durch Amazon zwei völlig getrennte Autorenseiten bearbeiten, die für die Nutzer nicht als zusammengehörig zu identifizieren sind.

Kundenrezensionen:

Im Backend hast du außerdem über einen gesonderten Reiter einen schnellen und einfachen Zugang zu Kundenrezensionen über deine Bücher und kannst diese außerdem nach Titel, Datum und Bewertung sortieren.

Auf was solltest du ganz besonders achten?

In vielen Fällen werden Leser nicht durch persönlichen Kontakt zu dir oder durch eine direkte Suche nach dir oder deiner Webseite auf dich aufmerksam werden, sondern durch eine Empfehlung von Amazon.

Damit ist deine Autorenseite oftmals der erste Eindruck, den ein potentieller Leser deiner Bücher von dir bekommt. Und du weißt: Der erste Eindruck zählt! Achte deshalb darauf, dass dein Foto aktuell ist und deine Biografie dich ausreichend präzise beschreibt. Denk daran, dass die Leser bewusst auf deine Autorenseite geklickt haben, weil sich dich näher kennenlernen möchten! Also vergraul sie nicht gleich wieder mit einem nichtssagenden Foto oder einer unpersönlichen Biografie, die im schlimmsten Fall noch Rechtschreibfehler enthält.

Die Autorenseite ist – neben deiner Webseite und eventuellen Social-Media-Auftritten – ein wichtiges Schaufenster, in dem du dich und deine Bücher präsentierst. Und das du deshalb entsprechend gestalten und regelmäßig (alle drei bis sechs Monate) pflegen und aktualisieren solltest!

Fazit: Warum du eine Autorenseite brauchst!

Bis hierhin habe ich bereits ausführlich aufgelistet, welche Möglichkeiten zur Gestaltung du bei deiner Autorenseite hast und was sich für dich für Vorteile daraus ergeben können.

Was ich bislang noch nicht erwähnt habe: Die Autorenseite ist kostenlos! Die einzige Investition, die du tätigen musst, ist es, ein wenig Zeit in die Hand zu nehmen und deine Biografie und ein aktuelles professionelles Foto auf dieser Seite zu veröffentlichen. Und dann gelegentlich eine Aktualisierung vorzunehmen. Das ist tatsächlich alles!

Wenn du dir diesen minimalen Aufwand im Vergleich zur enormen Reichweite von Amazon vor Augen führst, erkennst du sofort, wie groß der Nutzen im Verhältnis zu diesem Aufwand ist. Darüber hinaus wirkt sich eine mit den entsprechenden Keywords versehene Autorenseite natürlich nicht nur bei Amazon direkt, sondern auch auf das Google-Ranking deiner Titel aus.

Es wäre deshalb ziemlich leichtfertig, dieses Potential zu verschenken! Und solltest du bei der Einrichtung deiner Autorenseite auf Schwierigkeiten stoßen, sprich mich einfach an – als Buch-Coach stehe ich dir natürlich auch an dieser Stelle gerne zur Verfügung!

Auf dem Laufenden bleiben?
Alle 4 bis 6 Wochen ein Überblick!

  • Regelmäßig aus dem twentyseconds-Universum strukturierte Infos zum Thema Buch und Unternehmertum
  • Exklusive kostenlose Live-Webinare nur für Newsletterbezieher
  • Kostenloser Zugang zur Wissensdatenbank Unternehmerbuch
  • Hinweise auf die aktuellen Seminare im „Seminarwecker“
  • Thematisch geordnete Hinweise auf meine YouTube-Videos
  • Von Rabatten profitieren
  • Und was sonst noch aktuell und nützlich ist

Newsletter bestellen und
exklusive Vorteile sichern

Ich bin Markus Coenen. Wir machen das zusammen!

Ich bin Markus Coenen. Wir machen das zusammen!