Wertvolles Basiswissen für Unternehmer, die ein Buch schreiben

Autorenmarketing – alles, was du wissen musst

Du willst erfahren, um was es beim Autorenmarketing eigentlich geht, auf was du achten musst und wie du es so richtig in Schwung bringst? Dann lies weiter. Hier findest du komprimiert und auf den Punkt gebracht die wichtigsten Informationen.

Mehr als 50 wichtige Facts for you:

Definiere zuerst alle Parameter deines Autoren Marketings

1.  Unter dem Begriff des Autorenmarketings versteht man das Marketing rund um den Autor (nicht um sein Buch).
2. Beim Autorenmarketing wird der Autor als Marke aufgebaut.
3. Autorenmarketing liefert zum Teil der Verlag – je nach Größe. Vor allem aber bist du als Autor selbst gefragt – mit und ohne Verlag.
4. Du solltest dir dafür deiner Zielgruppe bewusstwerden und diese genau definieren.
5. Frage dich, ob es bedingt aus der Sache heraus erweiterte Zielgruppen gibt? Bspw. gehören bei dem Buchtitel Hauskauf für jeden Geldbeutel auch Immobilienbüros, Immobilienmakler, Bausparkassen und Banken zu deinen Zielgruppen.
6. Mache dir klar, auf welchen Kanälen du diese Zielgruppe(n) am ehesten erreichst.
7. Überlege dir genau, wie du dich als Autor präsentieren möchtest.
8. Wer bist du und was davon möchtest du zeigen? Es gibt da die unterschiedlichsten Ansätze. Autoren, die sich selbst komplett transparent in der Öffentlichkeit zeigen und solche, die das strikt vermeiden und ihren Text in den Mittelpunkt stellen.
9. Welche Aspekte deines Lebens haben Relevanz für dein Buch? Wenn du zum Beispiel über Fernöstliche Heilmethoden schreibst, kannst du deinen Lesern zeigen, dass du seit Jahren Qi Gong praktizierst oder regelmäßig nach Indien reist.
10. Beantworte klar die Frage, warum du dieses Buch geschrieben hast. Was war deine Intention und weswegen braucht es die Welt gerade jetzt? Dadurch wirst du dir selbst sicherer und die Antwort wird dich als roter Faden im Autorenmarketing begleiten.
11. Sei authentisch. Präsentiere nur das oder so viel, wie es zu dir passt. Menschen spüren es, wenn der Autor unecht ist.
12. Überlege dir, mit welcher Sprache du zu deinen Lesern sprechen möchtest und behalte diese bei. Du erarbeitest dir dadurch einen gewissen Wiedererkennungswert, Vertrauen und Klarheit, was deine Autorenmarke stützen wird.
13. Schreibe deine Vita, die du später auf den verschiedenen Plattformen nutzen kannst.

Digitale Wege im Autoren Marketing

14. Erstelle eine Autoren-Homepage mit allen wichtigen Infos zu dir, deinem Buch und aktuellen Terminen.
15. Halte deine Homepage immer aktuell! Es gibt nichts Peinlicheres, als wenn da noch alte, längst vergangene Online-Termine draufstehen.
16. Entscheide, ob eine Chat- oder Kommentarfunktion Sinn macht. So kannst du noch näher an deinen Lesern sein und außerdem permanent den Markt nach neuen Bedürfnissen abklopfen.
17. Investiere in deine Homepage. Sie ist deine digitale Visitenkarte.
18. Sorge bei Google für eine hohe Trefferquote, wenn dein Thema eingegeben wird. Beschäftige dich also mit dem Thema SEO.
19. Verknüpfe deine Homepage mit allen Social Media Plattformen, die du nutzt.
20. Nutze die, eine Amazon Autorenseite zu erstellen. Das geht einfach und kostenlos und du hast die Möglichkeit, hier alle deine veröffentlichten Bücher zusammenzufassen, deine Vita zu hinterlegen, Videos hochzuladen und Neuigkeiten bekannt zu geben.
21. Bitte Bekannte oder Geschäftspartner um Rezensionen (allerdings bitte nicht auf Amazon, das wird direkt gelöscht). Sie erhöhen die Vertrauenswürdigkeit und das Interesse an deinen Büchern.
22. Melde dich für das Autorenprogramm von lovelybooks.de an. Dadurch hast du die Möglichkeit, dein Autorenprofil aktiv zu gestalten sowie Leserunden als auch Buchverlosungen zu starten.
23. Prüfe, ob zu deinem Autorenportfolio Blogartikel passen. Die kannst du auf deiner Homepage platzieren. Achte hier besonders auf Qualität statt Quantität. Bleibe weiterhin deiner Tonalität treu!
24. Möchtest bzw. kannst du das Format von Podcasts nutzen? Sei ehrlich zu dir. Es gibt Menschen, denen es liegt, frei zu sprechen, dabei ihren roten Faden zu behalten und etwas auszudrücken und anderen eben nicht. Mach nur das, was zu dir und deiner Art passt.
25. Du kannst sogar nur mit deinem Handy anfangen, Podcasts zu erzeugen. Wichtig ist das dahinterliegende Konzept deiner Marke, die du aufbauen möchtest.
26. Lade deine Podcasts auf deiner Homepage hoch.
27. Verschaffe dir einen Überblick über alle Podcast Plattformen und entscheide, wo deine Podcasts am besten hinpassen (iTunes, Audible, Spotify, SoundCloud, Deezer, Stitcher, etc.)
28. Kannst du Instagram und Facebook für deine Zwecke nutzen? Das Gute: Beide sind miteinander verlinkt und du musst nur einmal Content erzeugen.
29. Hast du dich für die Nutzung von Social Media entschieden, dann gib dort regelmäßig Futter rein.
30. Bleibe dabei deinen erarbeiteten Inhalten und deiner Tonalität weiter treu.
31. Antworte zeitnah auf Kommentare deiner Leser. Auch das Bedanken für ein Abo ist eine Sache, welche die wenigsten Kanalbetreiber beachten, die aber supergut ankommt.
32. Schon mal über Vlogs nachgedacht? Menschen, die sich sehr gut vor der Kamera präsentieren können, sollten sich dieser Variante öffnen.
33. Mache auch hierzu ein Konzept. Alles muss in deine Autoren-Präsentation hineinpassen. Denke daran: Wiedererkennungswert – Vertrauen – Klarheit.
34. Vlogs gehören auf deine Autoren Homepage, deine Amazon Autoren Seite und auf YouTube.
35. Erstelle einen YouTube Kanal. Du kannst dich dort vorstellen, Leseproben einstellen oder auf Fachfragen antworten.
36. Macht es in deiner Branche evtl. Sinn, im regelmäßigen Rhythmus Newsletter zu verschicken? Das könnte wöchentlich, monatlich oder einmal im Quartal sein.
37. Als Sach- oder Fachbuchautor gehören sicher auch LinkedIn und Xing zu den Plattformen deiner Wahl. Wahrscheinlich bist du hier als Professional sowieso schon vertreten. Ergänze dein Profil um deine Tätigkeiten als Autor.
38. Halte deine Community auf dem Laufenden. Du kannst auch schon während des Entstehungsprozesses deines Buches alle potenziellen Leser mitnehmen bzw. auf dich aufmerksam machen.
39. Baue ein Netzwerk zu Autoren und Verlagen auf. Dafür nutzt du LinkedIn und Xing.
40. Biete sogenannten Buchbloggern oder Fachleuten aus der Branche, die mit deinem Thema zu tun haben, dein Buch an. Du schickst ihnen ein kostenloses Leseexemplar. Im Gegenzug bekommst du eine Kritik auf ihrer Seite.

Analoge Wege des Autorenmarketings

41. Suche Autorenstammtische auf. Du knüpfst nicht nur Kontakte, sondern bekommst auch wertvolle Tipps, Input und lernst aus den Fehlern der anderen. Nicht zuletzt gewinnst du Interessengruppen für dein Buch.
42. Besuche Fachvorträge oder versuche selbst einen Vortrag zu deinem Thema an geeigneter Stelle zu halten. Nur Mut – man wächst mit seinen Aufgaben. Vielleicht kannst du deinen Vortrag mitschneiden und ebenso wieder hochladen.
43. Gibt es Messen oder ähnliche Veranstaltungen, auf denen du präsent sein solltest? Nimm dir die Zeit und besuche diese. Selbst wenn du nicht die Möglichkeit hast, dort als Autor in Erscheinung zu treten, wirst du mit viel mehr Wissen rausgehen, als du reingegangen bist.
44. Hinterfrage, ob es spezielle Gruppen gibt, die sich für dein Buch interessieren könnten. Hast du zum Beispiel ein Buch über Die Geschichte des Tees geschrieben, könntest du aktiv auf Teegeschäfte zugehen und dein Buch dort zum Verkauf anbieten. Dein Buch ist nicht an Bücherläden gebunden!
45. Regionale Zeitungen haben grundsätzlich immer Interesse, wenn ein Autor aus der Region ein Buch veröffentlicht. Nimm daher auf jeden Fall zu allen bekannten Zeitungen und Magazinen deines Lebensortes Kontakt auf.
46. Recherchiere auch zu Magazinen, die grundsätzlich mit deiner Branche zu tun haben und biete dort dein Buch an, z.B. für einen Artikel oder eine Rezension. Sei aber nicht enttäuscht, wenn die Rückmeldung ausbleibt. Das hat nichts mit dir zu tun, sondern mit einer gewissen Bequemlichkeit und Übersättigung der Redaktionen.
47. Es ist auch einen Versuch wert, an lokale Radio- oder TV-Sender heranzutreten. Wenn dein Thema gerade einen bestimmten Nerv trifft und die entsprechende Person an der jeweiligen Schnittstelle sitzt, hast du evtl. die Möglichkeit auch dort aufzutreten oder mit deinem Buch zumindest vorgestellt zu werden.
48. Vielleicht macht es gerade für dich Sinn, Flyer zu nutzen. Wenn du beispielsweise über das Thema Hauskauf für jeden Geldbeutel geschrieben hast, könntest du die Flyer bei Banken auslegen, da ja dort immer Immobilieninserate ausgehängt werden.
49. Kreiere originelle und kostengünstige Giveaways. Bei dem Buch Die Geschichte des Tees könntest du ein einfaches Tee-Rezept zum selbst sammeln, trocknen und mischen als Lesezeichen herstellen lassen. Oder bei dem Buchtitel Hauskauf für jeden Geldbeutel erstellst du eine Checkliste, die du in Immobilienbüros oder Banken auslegst. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die nicht teuer sein müssen, aber auf dich aufmerksam machen!
50. An solchen kleinen Geschenken haben auch Buchläden Interesse. Schließlich sind es auch Werbegeschenke für ihre Kunden und du erhöhst die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden dann dort nach deinem Buch fragen und der Händler es mit in sein reguläres Warensortiment aufnimmt.
51. Vielleicht bietet sich zu deinem Thema auch ein Workshop oder Seminar an? Falls du das nicht sowieso schon tust, denke darüber nach!

Fazit

  • Wähle ein für dich authentisches Autorenmarketing
  • Wähle eine Sprache/Tonalität, der du treu bleibst
  • Wähle deine Kanäle, auf denen du in Erscheinung trittst
  • Wähle einen Marketing-Mix, der zu dir, deiner Zielgruppe und deiner Branche passt
  • Wähle analoge Elemente, die bei deinem Buchtitel Sinn machen

Erscheint dir das jetzt megaviel, was es alles zu bedenken und zu berücksichtigen gibt? Brauchst du Hilfe, um dich als Autorenmarke zu definieren? Bist du dir unsicher, welche Wege zu dir passen?

Kein Problem! Das Team von 20sec hat das Knowhow, das du brauchst. Wir beraten und unterstützen dich auf deinem Weg zum erfolgreichen Autoren Marketing. Nutze unsere Chatfunktion auf der Homepage oder den digitalen Terminkalender, um gleich ein Gespräch zu vereinbaren. Auch ein Anruf oder eine E-Mail bringen dich deinem professionellen und individualisierten Autorenmarketing ein Stück näher! Zögere nicht. Wir tun, was wir sagen!

Unser Qualitätsversprechen:
Wir arbeiten immer auf der Grundlage einer Zielvereinbarung, und wir tun, was wir sagen. Nimm uns beim Wort.