Buch selber
veröffentlichen:
mit Self Publishing

Warum das Buch selber veröffentlichen?
Vorteile des Self Publishing!

Die eigene Buchveröffentlichung – was gibt es Schöneres für einen angehenden Autor, als das eigene Werk nach der Veröffentlichung in Händen zu halten. Heute haben auch viel beschäftigte Menschen, die eine Expertise oder tiefe Leidenschaft haben, die Möglichkeit ein Buch selber zu veröffentlichen.

Self Pubishing ermöglicht es vielen Autoren, auch ohne einen Verlag, das Buch auf den Markt zu bringen. Viele Plattformen, wie Amazon, bieten Tools und Dienstleistungen, die dir deine Veröffentlichung erleichtern. Entscheidest du dich dein Buch als Self Publisher zu veröffentlichen, musst du allerdings die gesamte Vermarktung übernehmen. Wenn du hingegen keine Zeit hast, da du ein viel beschäftigter Unternehmer bist, gibt es auch Möglichkeiten deine Bucherstellung und Vermarktung komplett zu delegieren.

Mit einer Buchmarketing-Agentur brauchst du weder einen Verlag, noch musst du das Buch selber schreiben. Eine Agentur für dein Buchveröffentlichung kümmert sich um die gesamte Vermarktung und eine zielgruppengerechte Positionierung. Dabei stehen dir alle Möglichkeiten der Vermarktung zur Verfügung – vom Ebook bis zum signierten Hardcover-Exemplar.

 

Ein Buch selber veröffentlichen war nie so komfortabel

Mittels Self Publishing kannst du dein Buch ohne großen Eigenaufwand selbst veröffentlichen. Ob du dein Buch selber schreiben willst oder einen Ghostwriter beauftragst, bleibt dir überlassen. Viele Unternehmer haben einfach nicht die Zeit ein eigenes Buch selber zu veröffentlichen. Der Schreibaufwand ist zu zeitraubend. Das Kerngeschäft ist einfach zu wichtig. Deswegen ist die Möglichkeit des Delegierens so attraktiv.

Viele Unternehmer und Experten können mit einem Buch ihren Expertenstatus deutlich etablieren und steigern. Als Autor genießt man in seiner Branche Ansehen und kann seine Reichweite für neue Kunden erhöhen. Außerdem kannst du dich von deiner Konkurrenz – ohne Buch – abheben. Du bist derjenige, der als Experte und Autorität wahrgenommen wird. Möchtest du ein Buch selber veröffentlichen, ist eine Buchmarketing-Agentur wie twenty seconds ideal, wenn du kaum Zeit hast.

 

Verdiene direkt nach der Veröffentlichung

Beim Self Publishing kannst du ab dem ersten verkauften Buch vom Erlös profitieren. Ohne Verlag und komplizierte vertragliche Fallstricke wirst du sofort an deinen Buchverkäufen beteiligt. Dein Autorenhonorar legst du vorher mit deiner Agentur fest, beziehungsweise wird gemeinsam berechnet.

Dank des berühmten Print-on-Demand wirst du keine große Vorproduktion an Büchern zahlen müssen. Das Buch wird erst gedruckt, wenn es gekauft wurde. Es entstehen keine weiteren Kosten für die Produktion. Alle Rechte deines Werkes bleiben zu jeder Zeit bei dir. Als Self Publisher bleibst du jederzeit unabhängig und flexibel.

 

Preisbeispiele für den Druck

 

  • Ein Taschenbuch mit Softcover mit 90g/m2 Papier und 155 Seiten liegt bei 4,98 Euro pro Exemplar
  • Ein Sachbuch mit 65 Seiten in s/w und 40 Farbseiten kostet als Softcover-Exemplar 9,90 Euro
  • Das Wissenschaftsformat mit Softcover und 140 Seiten in s/w und 40 Farbseiten liegt bei 19,54 Euro

 

Solltest du dich für eine Buchmarketing-Agentur, wie twenty seconds entscheiden, werden deine Bücher in höchster Qualität gedruckt. Durch die ausgewählten Druckereien und kurzen Transportwege zwischen Druckerei und Verbraucher ist die Produktion sehr umweltfreundlich.

 

ISBN für den flexiblen Onlinevertrieb

Wenn du dein Buch selber veröffentlichen möchtest, profitierst du bei einer Agentur von einer kostenfreien Nutzung der ISBN-Kennzeichnung. Dadurch ist dein Werk – online und offline – im gesamten deutschen Buchhandel sichtbar und verfügbar. Dadurch wird das Buch im Verzeichnis lieferbarer Bücher unter dem Titel überall angezeigt. Zudem kümmern wir uns bei Bedarf um das Versenden der Belegexemplare für die Deutsche Nationalbibliothek.

 

Vertrieb, Sortiment und Verfügbarkeiten

Durch das Netzwerk zu Logistikunternehmern, Händlern und Vertriebspartnern profitierst du von einer automatisierten Marketingmaschine. Über professionelle Partner und der kostenfreien Veröffentlichung mit ISBN wird dein Buch garantiert seine Zielgruppe erreichen. Zudem arbeitet twenty seconds mit Vertriebspartnern zusammen, die dein Buch auf vielen kleinen wie großen Onlineshops vor die Zielgruppe bringt. Auch intelligente Vermarktungsstrategien für Amazon sorgen für eine hohe Absatzchance.

 Trotz Print-on-Demand ist dein Buch blitzschnell im Handel verfügbar. Durch unsere professionellen Druckereien geht dein Buch in Windeseile durch den Prozess des Druckens, Trocknens und des Verpackens. Dadurch ist es meistens am nächsten Tag im Buchhandel für den Leser erhältlich. Außerdem sparst du dir erhebliche Investitions- und Lagerhaltungskosten mit dem Print-on-Demand-Verfahren. Dein Buch wird bei diesem Produktionsverfahren erst von der digitalen Form, in die Druckform gebracht, wenn das physische Exemplar bestellt wird.

Das Buch kann in vielen Sonderformaten bestellt werden. Ob Hardcover, Softcover, Ringbuch oder Wissenschaftsformat, alle Formate sind jederzeit und schnell lieferbar. In enger Zusammenarbeit mit unseren Designern und Druckern entspricht das Endresultat höchsten qualitativen Ansprüchen in Deutschland.

Die Buchveröffentlichung in der eigenen Hand?
Ja! Mit einer professionellen Agentur!

Buch selber veröffentlichen – weitere Vorteile

Expertennetzwerk und Verlagsgründung

Als Self Publisher kannst du deinen eigenen Verlag, inklusive professionellen Internetauftritt, gründen. Dafür brauchst du keinerlei eigene Kenntnisse über Marketing, Verlagsarbeit oder Lektorieren. Du profitierst von unserem Netzwerk an Experten aller Bereiche und kannst jederzeit auf diese zugreifen.

 

Keine versteckten Kosten

Durch ein vorher festgelegtes Honorar entstehen für dich keine versteckten Kosten. Viele Druckereien bieten Zusatzleistungen, wie Korrektur, Layout und vieles mehr. Doch dadurch entstehen häufig hohe Zusatzkosten. Bei twenty seconds hast du dagegen keine versteckten Geldfresser und verlegst dein Buch zu absolut fairsten Konditionen. Alle Konditionen werden stets von vornherein festgelegt und von beiden Seiten abgesegnet. Im Bucherstellungsprozess sowie während der Vermarktung hast du immer vollsten Einblick und Transparenz in alle Geschehnisse.

 

Schnelligkeit

Wenn du dein Buch selber veröffentlichen willst, kann es Ewigkeiten dauern, wenn du regulär deinem Hauptberuf nachgehen musst. Für die meisten Unternehmer ist das sehr anstrengend nebenbei noch den Schreibaufwand bewältigen zu müssen. Meistens wird prokrastiniert und Deadlines werden aufgeschoben.

Da vergehen gehen schon mal mehrere Jahre. Deswegen ist das Engagement einer spezialisierten Agentur Gold wert. Du brauchst lediglich ein paar Stunden deiner Zeit zu opfern, um einige Fragen zu beantworten. So kannst du deine Buchinhalte in Gesprächen wiedergeben. Danach beginnt die Schreibarbeit ohne dein Zutun und auch das Marketing läuft vollautomatisch.

 

Mehr Geld verdienen

Jeder Autor sollte sich vorher überlegen, wofür er das Buch einsetzen möchte. Willst du viel Geld verdienen durch Buchverkäufe? Oder nutzt du das Buch für eine Imagesteigerung? Dein Buch lässt sich nämlich zielgerichtet als Marketinginstrument einsetzen. Wenn du angehender Unternehmer bist, kann es dir viele Türen weit öffnen in der Unternehmerwelt.

Mit deinem Buch präsentierst du dich schließlich als Unternehmer, mit deinem Unternehmen und deiner Dienstleistung als Berater, Speaker oder Trainer. Was auch immer deine Expertise ist, das Buch dient als Booster für deine Bekanntheit und Reputation. Letztendlich verdienst du damit viel mehr als mit den Buchverkäufen selber.

 

Solltest du dein Buch selber veröffentlichen mit einer Agentur?

Ob du die Schreibarbeit und das Marketing selber leisten willst, liegt ganz an deinen zeitlichen wie finanziellen Möglichkeiten. Solltest du viel Zeit neben deinem Beruf haben und ein geringes Budget, solltest du dein Buch selber veröffentlichen, ohne jegliche Verlage und Agenturen. Dazu gehört allerdings jede Menge Disziplin und Know-how.

Bist du hingegen ein vielbeschäftigter Coach, Trainer, Berater, Speaker sowie Unternehmer oder Experte in deinem Fach, kann eine Buchagentur dir deinen Traum vom Autorendasein extrem vereinfachen. Informiere dich selbst zu den Konditionen von twenty seconds in einem unverbindlichen Beratungstermin.  

 

Buch selber veröffentlichen – Tipps der Profis

 

Zweckerfüllung

Überlege dir, warum du das Buch selber veröffentlichen willst. Welchen Zweck soll dein eigenes Werk erfüllen? Willst du viele Bücher verkaufen und dadurch ein passives Einkommen aufbauen? Willst du als Experte auf deinem Gebiet wahrgenommen werden? Oder willst du mehr Kunden für deine Haupttätigkeit als Unternehmer gewinnen? All diese Zwecke kann dein eigenes Buch erfüllen. Dennoch ist es wichtig sich vorher klar zu machen, was genau man will. Dementsprechend kannst du dich selbst motivieren und ebenfalls zielgerichtete Marketingkampagnen für deine Zwecke durchführen.

 

Nische wählen

Wähle am besten thematisch eine Nische, in der die Konkurrenz nicht allzu groß ist. Dadurch wird der Erfolg deines Buches wahrscheinlicher. Viele Erstlingsautoren versuchen zu viele Themen auf einmal in ihrem Buch abzudecken. Die Kunden wollen aber meist einen klaren roten Faden über ein ganz bestimmtes Thema oder eine Problemlösung. Auch wenn du am liebsten dein gesamtes Wissen zu Papier bringen möchtest, ist es ratsam, sich auf eine kleine Nische zu konzentrieren. Bringe deine Inhalte immer kompakt und klar auf den Punkt und versuche nicht weitläufig und komplex zu schreiben. Das wirkt sich in der Regel negativ auf die Verkaufszahlen aus.

 

Feedback einholen

Feedback ist beim Schreiben eines Buches ungeheuer wichtig. Meistens ziehen sich die Autoren für die Schreibarbeit zurück. Nachdem man dann Hunderte von Seiten geschrieben hat, ist einem gar nicht aufgefallen, dass keiner das Manuskript versteht. Deswegen ist es empfehlenswert Feedback während des Schreibprozesses einzuholen. Denn schließlich muss der Inhalt deiner Zielgruppe gefallen und er muss verständlich sein. Dazu spüren zusätzliche Leser Ungereimtheiten, Grammatikfehler und weitere negative Aspekte auf, die man schnell wieder ausmerzen kann. Außerdem kommst du durch ein konstruktives Feedback auf neue Ideen und lernst deine Zielgruppe besser einzugrenzen.

 

Buchtitel festlegen

Den Buchtitel sollte man erst festlegen, wenn das Manuskript vollendet ist. Denn viele Autoren unterschätzen die Einschränkungen beim Schreiben, sollte der Titel bereits vorher gewählt werden. Man orientiert sich bei schon bekanntem Titel zu sehr an diesen, anstatt einfach im Schreibflow seine Geschichten zu erzählen. Wenn das Manuskript fertig ist, solltest du einen möglichst einfachen und knackigen Buchtitel wählen. Sei also nicht zu kreativ oder erfinderisch, denn weniger ist mehr.

Titel mit einer doppelten Bedeutung oder ein kontroverses Statement sorgen in der Regel für mehr Aufmerksamkeit. Potenzielle Käufer sollten zudem direkt wissen, welches Thema oder welche Problemlösung sie in dem Buch erwarten können. Mache eine kleine Liste mit möglichen Titeln und hole dir Feedback ein. Jedes Feedback ist willkommen. Frage also neben Familienmitgliedern, Bekannten und Kollegen auch andere Autoren und potenzielle Kunden über deine Social-Media-Profile.

 

Lektorat engagieren

Wenn du dein Buch selber veröffentlichen möchtest, ist ein professioneller Lektor nötig. Sollte dein Buch nämlich mit Logik- und Grammatikfehlern überhäuft sein, wird das Buch gar nicht erst ernst genommen. Deswegen ist es wichtig einen wirklich geschulten Lektor zu engagieren. Viele Autoren bestreiten den Fehler, dass sie jemanden aus der Familie oder dem Bekanntenkreis korrigieren lassen. Zwar mögen diese, ob nun Lehrer oder Germanistik-Absolvent, gute Deutschkenntnisse haben. Dennoch ersetzt ein Laie niemals die exakte Arbeit eines Lektors.

Ein professionelles Lektorat wird dir also viel Leid ersparen. Plane für die Korrektur durch einen Lektor drei bis vier Woche ein. Es ist außerdem von Vorteil, wenn der Lektor Interesse an deinem Buchthema hat. Du kannst auch zum Testen ein paar Seiten korrigieren lassen und dich anschließend entscheiden. Sollte dir die Arbeitsweise gefallen, kannst du dem Lektorat die gesamte Korrektur übergeben.

 

Ansprechendes Buchcover

Das Auge isst nicht nur mit, es ist auch entscheidend bei der Wahl des Buches beteiligt. Der bekannte Satz „Never judge a book by its cover“ wird leider nicht allzu sehr beim Buchkauf beachtet. Denn Kunden lassen sich eindeutig von ansprechenden Covern überzeugen. Und weniger gelungene Buchcover werden mit Missachtung bestraft. Deswegen solltest du einen professionellen Designer für dein Buchcover beauftragen. Es sei denn, du bist selber ein professionell ausgebildeter Grafikdesigner.

Allerdings solltest du eine ungefähre Vorstellung davon haben, wie dein Cover aussehen soll. Schaue dir vielleicht auch andere Bücher zum Thema an und lasse dich inspirieren. Dabei solltest du dir natürlich vor allem die Bestseller anschauen. Stelle dir die Frage, warum das Cover so gelungen ist. Ein professioneller Grafikdesigner wird dir verschiedene Ideen entwerfen, von dem du dir dann das Beste aussuchen kannst. Hole dir auch für das Buchcover ausgiebig Feedback ein.

 

Formatieren

Warte nicht zu lange mit der Formatierung deines Buches. Solltest du dein Buch selber veröffentlichen und die Arbeit selbst übernehmen, empfehlen wir dir, die Formatierung kapitelweise von Anfang an, durchzuziehen. Solltest du nämlich schon Hunderte Seiten geschrieben haben, ist die Arbeit sehr nervenaufreibend und zeitaufwendig. Solltest du dich nicht damit auskennen, solltest du jemanden dafür engagieren. Das kann dir einiges an Stress ersparen.

 

Verkaufspreis festlegen

Entscheide dich früh genug für einen Verkaufspreis. Schreibst du Fachbuch, kannst du in der Regel Preise ab 30€ verlangen. Sachbücher und Romane liegen dagegen in der Softcover-Auflage um die 10€-15€ und für die Hardcover-Version 25€ – 30€. Auch die Ebook-Variante liegt meistens um die 10€. Allerdings solltest du dein Buch für verschiedene Werbeaktionen auch für ein paar Tage kostenlos anbieten. So generierst du Rezensionen und eine schnellere Verbreitung und Aufmerksamkeit.

 

Kontakte und Influencer

Erstelle dir eine Liste mit allen Kontakten, über die du dein Buchmarketing ankurbeln kannst. Von Familienmitgliedern und Bekannten über Kollegen bis hin zu Bloggern, Fachzeitschriften und Influencern können alle Kontakte unterstützend sein. Deine Familie wird dich mit Sicherheit ohne große Überzeugung tatkräftig unterstützen. Für bekannte Influencer solltest du dir dagegen eine Win-Win-Situation ausdenken, um sie auf deine Seite zu bekommen. Akquiriere so viele potenzielle Helfer für dein Buchmarketing-Team, wie du kriegen kannst. Bitte jeden in deinem Netzwerk um eine Rezension deines Buches. Ein sehr entscheidendes Kriterium beim Buchkauf.

 

Hilfe für die Vermarktung

Hast du keine Zeit dein Buch selber zu veröffentlichen, gibt es die Möglichkeit, Buchmarketing-Agentur zu beauftragen. Da das Marketing unglaublich wichtig ist, solltest du bereits vor dem Schreibprozess über die Vermarktung nachdenken. Denn ohne deine Zielgruppe zu kennen, kannst du auch keine Bücher verkaufen. Mache dir deswegen ganz genau klar, wen dein Buch ansprechen und helfen soll.

Der effektivste Weg, dein Buch zu vermarkten, ist die Beauftragung einer Marketing-Agentur. Eine Buchmarketing-Agentur kann dir den gesamten Marketing-Aufwand abnehmen. Solltest du ein viel beschäftigter Unternehmer, Coach, Berater, trainer oder Speaker sein, ist das die einfachste Variante, deine Buchveröffentlichung zum Erfolg zu führen.

Ich bin Markus Coenen. Wir machen das zusammen!

Ich bin Markus Coenen. Wir machen das zusammen!